Der neue Haus­halt beinhal­tet ein Gesamt­in­ves­ti­ti­ons­vo­lu­men von über 22 Mil­lio­nen Euro – viel Geld davon wird für Schu­len, Kul­tur und sozia­le Pro­jek­te aus­ge­ge­ben. Das Mehr­heits­bünd­nis aus CSU, SPD, BuB und FDP setz­te sich in allen Punk­ten durch. Fol­gen­de Anträ­ge wur­den beschlos­sen:

  • Erhö­hung des Kul­tur­zu­schus­ses um 30.000 Euro
  • Zuschuss für die Asyl­so­zi­al­ar­beit in Höhe von 30.000 Euro
  • Zuschuss für den Zir­kus Gio­van­ni in Höhe von 20.000 Euro
  • Zuschuss an Cha­peau Claque in Höhe von 20.000 Euro
  • Erhö­hung der Gel­der für Toi­let­ten und Dusch­an­la­gen um 90.000 Euro
  • Erhö­hung der Gel­der für Kin­der­spiel­plät­ze um 60.000 Euro
  • Gel­der für den Aus­tausch der Leuch­ten in der Fuß­gän­ger­zo­ne in Höhe von 40.000 Euro
  • Gel­der für die Erstel­lung einer behin­der­ten und senio­ren­ge­rech­ten WC-Anla­ge am Gau­stadter Fried­hof in Höhe von 10.000 Euro
  • Ver­pflich­tungs­er­klä­rung für den Neu­bau des Kin­der­gar­tens St. Eli­sa­beth in Höhe von 2,5 Mio Euro
  • Ver­pflich­tungs­er­klä­rung für die Sanie­rung des Sport­zen­trums Gau­stadt in Höhe von 400.000 Euro

Bam­bergs unab­hän­gi­ge Bür­ger (BuB) freu­en sich, in den für sie beson­ders wich­ti­gen Belan­gen wie der Sanie­rung des Sport­zen­trums Gau­stadt und der Errich­tung der WC-Anla­gen am Gau­stadter den Anstoß gege­ben zu haben.