Bam­bergs unab­hän­gi­ge Bür­ger freu­en sich, dass es dem Stadt­rat gelun­gen ist, einen Durch­bruch beim The­ma „Quar­tier an der Stadt­mau­er“ zu erzie­len. Dank der Nach­bes­se­run­gen des Inves­tors kön­nen alle denk­mal­ge­schütz­ten Gebäu­de und die Stadt­mau­er in Situ erhal­ten blei­ben. Ange­strebt wer­den mit­tel­gro­ße Han­dels­flä­chen, wel­che die Wirt­schaft braucht, und eine Redu­zie­rung der Gewer­be­flä­chen und Hotel­flä­chen zuguns­ten der Schaf­fung von Wohn­raum und attrak­ti­ver Plät­ze und Licht­hö­fe.